Thüringen – von Wildschweinen überrannt

Thüringens Landschaft ist ein Paradies, auch für Wildschweine. Die Tiere fühlen sich offenbar sauwohl und vermehren sich in den Wäldern der Region mit rasanter Geschwindigkeit. Der Präsident des Thüringer Jagdverbandes schätzt den Bestand auf mehr als 30.000 Tiere. Eindeutig zu viel!

Gründe für den hohen Bestand

Was macht Thüringen für die Schwarzkittel so interessant? Die milden Temperaturen in den Waldregionen sorgen für Bucheckern und Eicheln, das Lieblingsfutter der wilden Schweine, im Übermaß. Und die Fortpflanzungsrate ist hoch. Das weibliche Wildschwein, die Bache, hat meist zwischen vier und acht Frischlingen, da kommt schnell etwas zusammen. Natürliche Feinde gibt es kaum, in der Hauptsache Wölfe und Autos.

Verursachte Schäden

Die vielen Tiere verursachen Schäden in Forst und Landwirtschaft. Nachts gehen die Tiere oft in Horden auf ausgedehnte Streifzüge, die Resultate werden am Tag darauf sichtbar. Abgefressene Maisstauden und zerwühlte Felder sind schon lange keine Seltenheit mehr. Auch vor Siedlungen schrecken die Schweine inzwischen nicht mehr zurück.

Hochsitz auf Traktor

Ein Landwirt aus Hohenfelden hat jetzt selbst die Initiative ergriffen. Auf seinem Traktor aus DDR-Zeiten hat er sich seinen eigenen Trecker-Hochsitz gezimmert. Zehn Holzbretter, eine Spannplatte, ein Klappstuhl, zwei Spanngurte, und die Jagd kann beginnen. Die Idee ist sicher ungewöhnlich, aber erfolgreich. Der Hochsitz kann schnell gebaut werden, von oben überblickt der Landwirt das ganze Feld, so gefährdet er bei der Jagd keine Menschen.

Probleme der Jäger

Natürlich will auch der Jagdverband den Bestand dezimieren, aber die Wildschweine sind geschickt. Die riesigen Mais- und Rapsfelder bieten ein ideales Versteck und gehen zudem oft bis direkt an die Waldgrenze. Die Arbeit der Jäger wäre einfacher, wenn es einsehbare Schneisen in den Feldern gäbe. Ein Jagdpächter ist außerdem verantwortlich für sein Revier. Für finanzielle Schäden, die durch Wildtiere verursacht werden, muss der Jäger aufkommen. Auch das ist einer der Gründe, warum der Verband der Jäger zum Abschuss der Problemtiere ruft.

Leave a Reply