Martin Luther war häufig in Weimar zu Gast, auch die Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller hielten sich lange und gerne in Weimar auf. Schon früher war Weimar ein kulturelles und auch politisches Zentrum, das es zu bereisen galt.

Goethe und Schiller

Weimar ist besonders für die Epoche der Weimarer Klassik bekannt. Das Goethe- und Schillerdenkmal vor dem Deutschen Nationaltheater, das Goethe-Nationalmuseum in Goethes ehemaligem Wohnhaus und das Schillermuseum neben dessen ehemaligem Wohnhaus erinnern noch heute an diese Zeit. Ein Herzstück der Weimarer Klassik ist die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Trotz eines Brandes vor einigen Jahren können die Bibliothek, der Rokokosaal und das Grüne Schloss heute wieder besichtigt werden. Die Gebäude konnten dank vieler Spender restauriert werden, allerdings fielen einige Kunstwerke und viele Bücher den Flammen zum Opfer.

Grüne Oase

Der Park an der Ilm ist ein großzügig gestalteter Landschaftspark am Rande der Weimarer Altstadt mit klassischen und nachklassisch-romantischen Zügen. In der Anlage gibt es viele Sichtachsen, die Goethes Gartenhaus, das Borkenhäuschen und das Römische Haus miteinander verknüpfen und gleichzeitig Beziehungen zur Umgebung herstellen. Im Park gibt es zahlreiche Wege, Brücken, Denkmäler und kleine Sitzplätze.

Bauhaus

Die Bauhaus-Bewegung wurde vor fast einhundert Jahren in Weimar gegründet, ein führender Name ist der des Architekten Walter Gropius. Derzeit ist das Bauhaus-Museum allerdings geschlossen, die Eröffnung des neuen Museums ist für das nächste Jahr geplant.

Museen, Schlösser, Kirchen

Die Liste der Museen in Weimar ist lang, das Liszt-Haus erinnert an den Komponisten Franz Liszt, im Gedenken an Friedrich Nietzsche hat seine Schwester das Nietzsche-Archiv einrichten lassen. Es gibt ein Bienenmuseum, ein Eisenbahnmuseum und eine Albert-Schweitzer-Gedenkstätte. Das Museum für Ur- und Frühgeschichte macht die Geschichte unserer Vorfahren lebendig. Das Haus am Horn ist die einzige in Weimar realisierte Bauhausarchitektur. Und wer von alter Kultur und Architektur immer noch nicht genug hat, kann die zahlreichen Schlösser und Kirchen der Stadt an der Ilm besuchen und bestaunen.