Ilmtal – Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten

In der Region zwischen Saale und Rennsteig gibt es jede Menge zu entdecken. Urlauber, die Erholung, Entspannung und Kultur lieben, werden sich hier besonders wohlfühlen.

Naturpark Thüringer Wald

Das meistbesuchte Touristenziel in Thüringen mit seinen 15.000 Quadratkilometern Fläche ist wahrlich ein Paradies für Naturfreunde, Radfahrer und Wanderer. Hier befindet sich auch Deutschlands längster Wanderweg, der knapp 170 Kilometer lange Rennsteig mit seinen vielen Routen.

Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden

Das in der Nähe vom Weimar und Erfurt gelegene Museum besteht nicht nur aus einem Gebäude, sondern gleich aus 35 verschiedenen Häusern aus verschiedenen Regionen des Bundeslandes, die einen interessanten Einblick in längst vergangene Epochen bieten. Hier erlebt man hautnah die Zeit von vor 400 Jahren, als wäre sie stehengeblieben. Eindrucksvolle Bauernhöfe, eine Brauerei, Schulen und Wohnhäuser wurden an diesem Ort originalgetreu nachgebaut.

Weimar

Die eher beschauliche Kleinstadt ist ganz groß im Bereich Kultur und Geschichte. Im Deutschen Nationaltheater wurde vor hundert Jahren die Erste Deutsche Republik ausgerufen. Das Konzentrationslager Buchenwald ist stummer Zeuge der dunklen Geschichte Deutschlands. Nicht nur Schiller und Goethe waren hier zu Gast, sondern auch viele andere Berühmtheiten wie Bach, Wieland, Strauss oder Nietzsche.

Am Ende eines anstrengende Besichtigungstages ist es empfehlenswert, im Internet bei Casino-Bewertungen unter online Casino Bewertungen zu suchen, denn dort werden Sie auf Intercasino treffen und können bei Online-Games gemütlich entspannen.

Apolda

Die 900 Jahre alte Stadt ist seit dem 18. Jahrhundert ein Zentrum für Handel und Manufaktur. Strickwaren aus Apolda sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und für ihre hohe Qualität geschätzt. Die meisten Gebäude der Stadt stammen aus der Gründerzeit oder sind im Jugendstil wieder liebevoll und detailgetreu renoviert worden.

Der wohl bekannteste Bürger Apoldas, Friedrich Louis Dobermann, züchtet hier seine Dobermann-Hunde.

Das Kunsthaus Apolda Avantgarde gehört zu den bedeutendsten Kunstausstellungen der Region und die Museumsbaracke „Olle DDR“ gibt einen Einblick in den Alltag der Menschen zwischen 1945 und 1989.